Die Vertriebswerkstatt – 5 Boxenstopps für den Außendienst

Gezielte Auszeiten für mehr Erfolg und Energie im Vertrieb

Was Sie aus diesem Training für die Praxis mitnehmen

Mit diesen Boxenstopps schaffen Sie sich gezielt den Raum, um Ihre verkäuferischen Fähigkeiten zu schärfen. Sie profitieren vor allem durch das intensive Reflektieren Ihres Tuns, durch den hohen Praxisanteil und „knackige“ Werkzeuge für den Vertriebsalltag.
Was wird sich durch die Boxenstopps verändern? Sie überdenken und stärken Ihr eigenes Verkaufsverhalten und können Verkaufsgespräche proaktiv und in noch höherer Qualität führen. Sie wandeln gekonnt Ihre Leistungen in Begeisterung und Interesse um, können mit mehr Überzeugungskraft argumentieren und setzen bewusst Verkaufstechniken ein, ohne „technisch“ zu werden – so erreichen Sie Ihre Vertriebsziele noch effektiver. Indem Sie an eigenen Fällen trainieren, werden die Veränderungen sichtbar und spürbar.

Inhalte
Modul 1:
Vom Verkäufer zum Beziehungsmanager

Erfolgsfaktoren aus der Praxis für die Praxis

  • Mehr Erfolg mit der richtigen Einstellung
  • Eine positive Beziehung zum Kunden aufbauen
  • Was einen Top-Verkäufer ausmacht: Die wichtigsten Kompetenzen

Beziehungen aufbauen und nutzen

  • Menschenkenntnis im Verkauf – sich selbst, den Kunden und das Verhältnis besser verstehen
  • Struktur und/oder Emotionalität: Den richtigen Nerv treffen und entsprechend handeln
  • Die typischen Kaufmotive und Signale des Kunden erkennen und deuten
Modul 2:
Einfach systematischer verkaufen

Vorbereitung des Verkaufsgesprächs

  • Eigene Verkaufs- und Etappenziele festlegen und abgleichen
  • Verkaufsstrategie kundenindividuell vorbereiten und Alternativen erarbeiten
  • Sachliche, menschliche und situative Einflussfaktoren

Im Gespräch – Die grundlegende Systematik von Verkaufsgesprächen

  • Phasen und Logik des Verkaufsgesprächs erkennen und nutzen
  • Prinzipien der Kommunikation noch besser integrieren
  • Kundenbezug durch strategische Bedarfsermittlung steigern
  • Produkt- und Leistungspräsentationen kundenzentriert individualisieren
  • Argumentationsmodelle kunden-, gehirn- und situationsgerecht umsetzen

Nachbereitung des Verkaufsgesprächs

  • Systematische Analyse: Wie war ich?
  • Kundenaktivitäten-Plan weiterentwickeln
Modul 3:
Mehr Überzeugungskraft im Verkaufsgespräch

Immer die Grundlage: Die Bedarfsanalyse

  • Verschiedene Fragen und Fragetechniken im Verkauf gezielt einsetzen
  • Wie Sie dem Kunden die zentralen Informationen entlocken
  • Gespräche sicher aktiv führen und die Richtung steuern

Angebote noch besser platzieren

  • Die Brücke zwischen Bedarf, Wunsch und Angebot bauen
  • Mehr „Mehrwert“ für den Kunden schaffen
  • Potenziale vollständig ausschöpfen durch Cross- und Upselling
    • Ihr Fokus entscheidet: Persönlichkeit statt Produkt – und Performance statt Preis

Einwandbehandlung – die Königsdisziplin

  • Einwände als positives Zeichen deuten
  • Zwischen Einwand, Vorwand und Bedingung unterscheiden
  • Schwierige Gespräche in konstruktive und wertvolle Dialoge umwandeln
  • Den Weg zum Abschluss ebnen
Modul 4:
Erfolgreiche Verhandlungsführung

Professionelle Verhandlungsführung

  • Grundlegende Erfolgsfaktoren für Verhandlungen
  • Verhandlungsmodelle und -strategien, die funktionieren
  • Produkte statt Preise verkaufen

Schwierige Verhandlungen: Methoden und Instrumente

  • Die passende innere Einstellung finden – und souveräner werden
  • Vorbereitung ist die halbe Miete
  • Umgang mit Konflikten, Spannungen und Drucksituationen
  • Die häufigsten Einwände gekonnt behandeln (Praxistraining)
Modul 5:
Effektives Zeit- und Selbstmanagement

Den eigenen Weg finden

  • Welcher Zeit- und Organisationstyp sind Sie?
  • Welche Selbstorganisation, welches Zeitmanagementsystem passt individuell zu Ihnen?
  • Wo sind Ihre persönlichen „Stolpersteine“? Wie räumen Sie diese aus?
  • Sinnvolle Tages- und Außendienstplanung
  • Praxistaugliche Planungswerkzeuge für Ihren persönlichen Arbeitsalltag

 Gesundes Selbstmanagement

  • Wie gut achten Sie auf sich selbst?
  • Mit Stress und Belastungen besser umgehen
  • Wege zu mehr „Resilienz“ im anspruchsvollen Alltag


Wie Sie und wir in diesem Intervall-Training arbeiten

Ein lern- und verhaltenswirksamer Methodenmix sorgt für optimale Trainingsergebnisse:

  • Vermitteln inhaltlicher Grundlagen und Konzepte durch inspirierende Kurzinputs
  • Vertiefen des Gelernten durch aktivierende Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Erfahrung durch reale Praxisübungen mit intensivem Feedback
  • Übertragen des Gelernten durch persönlichen Praxistransfer