Selbst.Bewusst.Führen.®

Aufbautraining

Sie haben nun schon die ersten Praxiserfahrungen mit unserem Erfolgsprogramm Selbst.Bewusst.Führen.® gemacht. Sie konnten das dort erlangte Wissen einsetzen, die ersten Tools ausprobieren und Ihre Kompetenzen als Führungskraft weiter ausbauen? Perfekt! Dann sind Sie nun bereit für den nächsten Schritt. Denn unsere Philosophie ist es, ganzheitliche Trainingsangebote zu schaffen, damit Erlerntes nicht einfach nach einer gewissen Zeit verpufft, sondern tatsächlich verinnerlicht und praktiziert wird.

Das Aufbautraining besteht aus zwei weiteren Boxenstopps und erweitert zielführend und umfassend die Werkzeugkiste für die Führung Ihrer Mitarbeiter.

Boxenstopp
Orientierung
Vorleben

Boxenstopp
ZUSAMMENARBEIT
GESTALTEN

Boxenstopp
MENSCHEN
STÄRKEN

Boxenstopp
ERFOLGSORIENTIERT
HANDELN

Boxenstopp
VERÄNDERUNGEN
FÖRDERN

Boxenstopp
Unternehmerisch 
agieren

Boxenstopp
Unangenehmes
meistern

6. Unternehmerisch agieren

Blick über den Tellerrand – Führungsstark in alle Richtungen

Jede Führungskraft muss strategisch denken und unternehmerisch handeln. Dabei beeinflussen oft schon wenige zentrale Entscheidungen maßgeblich die gesamte zukünftige Entwicklung. Mehr noch als das Entwickeln konkreter Pläne ist dabei das Stellen der richtigen Fragen sowie die Fähigkeit, echte Optionen zu erarbeiten und Reaktionen aller Einflussfaktoren zu berücksichtigen. In diesem Boxenstopp erweitern Sie Ihre Handlungsoptionen und erhalten mit dem “Management- und Führungsmischpult” eine Methode an die Hand, mit der sie einen Rundum-Blick für Ihren Bereich entwickeln. Dadurch können Sie Ihre Entscheidungen gewinnbringend im Unternehmen verankern.

Die Themen unseres sechsten Boxenstopps:

  • Das Zusammenspiel zwischen Strukturen, Macht und Interessen gestalten
  • Politisch klug im Unternehmen und über die Hierarchieebenen agieren
  • Unternehmerische Entscheidungen treffen und komplexe Probleme lösen
  • Über den Tellerrand blicken und Handlungsalternativen schaffen
  • Relevante eigene Ziele aus Unternehmenszielen ableiten
  • Lokale Rationalitäten, persönliche Befindlichkeiten und andere Bereiche verstehen
  • Mitarbeiter und Teams zu unternehmerischem Handeln anleiten

Das erleben Sie bei „Unternehmerisch agieren":

  • Sie positionieren sich im Unternehmen als Führungspersönlichkeit, die mit Weitblick im Sinne des ganzen Unternehmens handelt
  • Sie erweitern Ihre persönlichen Aktionsfelder und Ihren Einflussbereich in der Organisation und im Team
  • Sie bekommen wertvolle Tipps und Werkzeuge für die wertschöpfende Gestaltung von Abläufen und Prozessen

Boxenstopp
Orientierung
Vorleben

Boxenstopp
ZUSAMMENARBEIT
GESTALTEN

Boxenstopp
MENSCHEN
STÄRKEN

Boxenstopp
ERFOLGSORIENTIERT
HANDELN

Boxenstopp
VERÄNDERUNGEN
FÖRDERN

Boxenstopp
Unternehmerisch 
agieren

Boxenstopp
Unangenehmes
meistern

7. Unangenehmes meistern

Wertschätzende und klare Schlechtwetterführung

In Ihrem Team herrscht eine Superstimmung? Konflikte gibt es bei Ihnen nicht?
Sie haben mit allen Ihren Mitarbeitern ein freundschaftliches Verhältnis? Selbstverständlich ist gegen einen kooperativen Führungsstil nichts einzuwenden. Dennoch sind Sie dafür verantwortlich, dass die Leistung Ihrer Mitarbeiter stimmt. Als erfolgreiche Führungskraft haben Sie gerade deshalb auch zahlreiche unbequeme Führungsaufgaben zu bewältigen. Sie müssen Missstände in Ihrem Team klar benennen, Leistung konsequent fordern und schlechte Nachrichten kommunizieren. In diesem Boxenstopp lernen Sie, unangenehme Führungsaufgaben anzupacken sowie Instrumente und Methoden anzuwenden, um diese Aufgaben zu meistern.

Die Themen unseres siebten Boxenstopps:

  • Abgrenzung von Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft – Arten und mögliche Ursachen für Minderleistung
  • Erkennen bestimmter Formen von mangelhafter Leistungsfähigkeit
  • Der richtige Umgang mit “Low-Performern”
  • Umgang mit Verweigerungshaltung
  • Disziplinarmaßnahmen gezielt einsetzen
  • Unpopuläre Entscheidungen treffen
  • Impulstransfer: Ihr persönlicher Handlungsplan für die Praxis

Das erleben Sie bei „Unangenehmes meistern":

  • Sie reflektieren Ihre eigene Haltung und Verhaltensweisen in schwierigen Situationen
  • Sie lernen Minderleistung zu identifizieren, anzusprechen und zielgerichtet darauf zu reagieren
  • Sie erfahren, was eine Verweigerungshaltung bei Mitarbeitern verursachen kann und welche Umgangsstrategien Sie anwenden können

Sie haben noch Fragen zum Aufbautraining?

Kontaktieren Sie uns gerne.